Der Tag der offenen Moschee (TOM) steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Junge Muslime in Deutschland – motiviert, engagiert, aktiv“. Muslimische Jugendliche treten mit ihrer vielseitigen Arbeit für gesellschaftlichen Austausch und Verständigung zwischen der muslimischen Gemeinschaft und der nichtmuslimischen Öffentlichkeit ein. Dies gilt es beim diesjährigen TOM sichtbar zu machen.

Schirmherrin: Bundesministerin Manuela Schwesig
Schirmherrin des TOM 2015 ist Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. „Musliminnen und Muslime prägen und bereichern unsere Gesellschaft. Damit diese Bereicherung sicht- und erfahrbar wird, laden die zahlreichen Moscheegemeinden in Deutschland zu interreligiösen Dialogprojekten oder zum Fastenbrechen ein und stellen ihr vielseitiges soziales und kulturelles Engagement im lokalen Kontext vor.

Als Bundesjugendministerin möchte ich vor allem das Engagement von muslimischen Jugendlichen als Partner für eine vielfältige demokratische Gesellschaft unterstützen“, erklärt Ministerin Schwesig in ihrem Vorwort zur TOM Broschüre 2015.

Tag der offenen Moschee: Begegnung und Austausch
Der Tag der offenen Moschee fand erstmals 1997 statt. 2007 hat der Koordinationsrat der Muslime (KRM) die Federführung für diesen Tag des Miteinanders und Kennenlernens übernommen. Jahr für Jahr kommen etwa 100.000 Besucher in mehr als 1.000 Moschee im gesamten Bundesgebiet. Die zahlreichen Begegnungen, Dialoge und das Teilen gemeinsamer Momente spenden allen Teilnehmern Hoffnung, Kraft und Zuversicht für das Miteinander in der Gesellschaft.